Yoga-Gruppe Essen e.V.

Was ist Yoga?

„Alles Leben ist Yoga.“
Sri Aurobindo

Der Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem zur Entwicklung der gesamten Persönlichkeit, das sich im östlichen Kulturraum in über 5000 Jahren entwickelte und bewährte. Auch bei uns im Westen wurde der Yoga im 20. Jahrhundert endlich „entdeckt“ und ist inzwischen weit verbreitet. Seine unschätzbare Bedeutung liegt darin, uns unserer Natur wieder näher zu bringen und so die Möglichkeit zu einem erfüllten, glücklichen & gesunden Leben selbst in der Hand zu haben.

Yoga stellt keine Bedingungen und ist weder an ein Lebensalter noch an besondere körperliche Fitness oder eine Glaubensrichtung gebunden: Gezielte Körperhaltungen (asanas), ausgeführt in Atemachtsamkeit und ohne Leistungsdruck, wirken auf Herzkreislauf, Lungenkapazität, Muskeltonus, Durchblutung und allgemeine Widerstandskraft. Außerdem üben wir uns mit Atemübungen (pranayama) und Meditation in der Fähigkeit zu Entspannung, innerer Ruhe, besserer Konzentration und Wohlbefinden, was uns Kraft und Lebensfreude für den Alltag schenkt.

„Die Übung des Yoga gibt ein entscheidendes Gefühl für Maß und Proportion. Auf unseren Körper bezogen bedeutet dies, dass wir unser wichtigstes Instrument zu spielen und die größte Resonanz und Harmonie daraus zu ziehen lernen. Mit unermüdlicher Geduld verfeinern und beseelen wir jede Zelle (…), um die sonst brach liegenden und zur Erstarrung verurteilten Fähigkeiten zu erschließen und wieder lebendig zu machen.“
〈Yehudi Menuhin, Musiker (1916–1999) und seit den 50er Jahren Yoga-Übender〉